Ein Auto für Familien, deren Kinder unter SMA Typ 1 - 2 leiden

Deutschlandweit stellt we4kids das erste kostenfreie Auto für Familien, deren Kinder unter SMA Typ 1 - 2 (spinalen Muskelatrophie) leiden, zur Verfügung. Aktuell verfügt der Verein über ein, speziell für Rollstuhlfahrer, umgebautes Auto. Dieses steht jeweils einer Familie dauerhaft zur Verfügung. Wenn das Auto nicht mehr benötigt wird, wird es an eine andere Familie weitergegeben. Auf diese Weise kann der speziell für die Bedürfnisse von Kindern mit SMA umgebaute PKW vielen Familien zugutekommen. Das Auto hat eine absenkbare Rampe, eine Rollstuhlvorrichtung, und bietet außerdem genügend Platz für weitere Familienmitglieder.

Was ist SMA?

Die spinale Muskelatrophie (SMA) ist eine genetisch bedingte neuromuskuläre Erkrankung, die mit einer Häufigkeit von 1:6000 bei Lebendgeborenen die zweithäufigste rezessiv vererbte Erkrankung beim Menschen darstellt. Jede 35. Person in der Bevölkerung ist Anlageträger für SMA, d. h. die Person trägt zwar ein defektes Gen in sich, ist aber von der Krankheit selbst nicht betroffen, da eine zweite, intakte Genkopie den Defekt ausgleichen kann. Sind bei einem Paar mit Kinderwunsch jedoch beide Partner Anlageträger, besteht für dieses Paar ein 25%iges Risiko, dass ein Kind mit SMA geboren wird. Bei ca. 50% der SMA-Patienten treten erste Symptome schon in den ersten Lebensmonaten auf (SMA Typ I), und die Kinder sterben in der Regel noch vor Vollendung des 2. Lebensjahres durch Versagen der Atemmuskulatur. Die restlichen 50% der SMA-Patienten weisen mildere Symptome auf, und bei spätem Beginn können Patienten auch über 80 Jahre alt werden. Die Muskelschwäche nimmt kontinuierlich zu, so dass die meisten Patienten mit fortschreitender Erkrankung auf den Rollstuhl angewiesen sind. Den SMA-Patienten fehlt ein wichtiges Gen im Erbgut, das sog. survival motor neuron Gen (SMN1). Der Verlust des Stoffes, der von diesem Gen gebildet wird (SMN1-Protein), bewirkt den Untergang der Motoneuronen im Rückenmark, wodurch die Muskeln nicht mehr innerviert werden und es zur Muskelschwäche und zum Muskelschwund kommt.

So funktioniert´s:

Eltern bewerben sich per Mail unter info@we4kids.de. Aus der Mail muss ersichtlich werden, dass es keine andere Chance gegeben hat, ein entsprechendes Auto gefördert zu bekommen und dass das eigene Auto nicht genug Platz bietet. Alle Bewerbungen kommen dann auf eine entsprechende Dringlichkeitsliste. Sobald ein Auto wieder zur freien Verfügung steht, wird es an den dringendsten Fall weitergegeben.

Was kostet das?

Das Auto wird kostenfrei zur Verfügung gestellt und kann auf den Namen des Kindes angemeldet werden. We4kids bleibt in Besitz des Fahrzeugbriefes. Aufgrund der Behinderung ihres Kindes ist das Auto für Familien steuerfrei. Nur die Versicherung und laufende Kosten wie Wartungsarbeiten, Reparaturen und Geld für Benzin fallen für die Eltern an. Darüber wird auch ein entsprechender Nutzungsvertrag geschlossen.

Wie kann ich dieses Projekt unterstützen?

Besitzen Sie selbst ein behindertengerecht umgebautes Auto, das durch Spenden- oder Stiftungsgelder finanziert wurde? Falls Sie dieses nicht mehr benötigen, können Sie es we4kids zur Verfügung stellen. Auf diese Weise haben mehr Familien mit an SMA Typ 1 – 2 erkrankten Kindern die Möglichkeit, ein solches Auto zu nutzen. Wir freuen uns aber auch sehr über Spenden, um dieses Projekt zu erhalten und es weiter auszubauen zu können. Möchten Sie als Unternehmen soziales Engagement dauerhaft zeigen?, unter info@we4kids.de können Sie Kontakt mit uns aufnehmen.

Sie möchten dieses Projekt unterstützen? Wir freuen uns über jede Spende, denn unsere Projekte werden ausschließlich durch Spenden finanziert. Wir arbeiten 100 % ehrenamtlich und auch politisch unabhängig. Ihr Beitrag fließt deshalb vollständig in dieses Projekt. Sie haben die Möglichkeit, direkt per PayPal zu spenden oder mit einer klassischen Banküberweisung. Danke!