Projekt "Kinderwerkstatt"

Taschengeld ist für viele Kinder und Jugendliche ein heikles Thema, denn ohne Geld geht fast nichts. Dass viele junge Menschen nicht einmal Geld für Kleinigkeiten haben, liegt an den sehr begrenzten Budgets der Familien. Viele Familien leben von Arbeitslosengeld 2 und können ihren Kindern kein Taschengeld zahlen. Da die Kinder keinen festen Taschengeldbetrag zur eigenen Verfügung haben, lernen auch sie nicht, ihr Geld einzuteilen und damit zu kalkulieren. Aus diesem Grund wurde das Projekt "Kinderwerkstatt" ins Leben gerufen.

Was wir tun

Von der Auftragsannahme bis zur Lieferung erstellen die Kinder der Kinderwerkstatt eine Kostenkalkulation, planen, produzieren und bekommen nach Auftragserledigung die Rechnungskosten erstattet. Es können Vogelhäuschen, ein Regal, Keramische Erzeugnisse, Arbeiten mit Leder, Fahrradreparaturen, eine Gartenbank und vieles mehr erstellt werden. Mit dem Gewinn verfügt jedes beteiligte Kind dann über ein eigenes kleines Budget, das sie als Taschengeld ausgeben können. Handwerker und andere Fachleute stehen ihnen bei ihren Auftragserledigungen mit ihrem Wissen zur Seite. Die Kinderwerkstatt wird auch von den Beteiligten kontinuierlich weiter entwickelt. Ein stetig wachsendes lokales Netzwerk von Kunden aus Wirtschaft und Privat, sollen den Kindern und Jugendlichen ermöglichen, mit Unterstützung von pädagogischem Personal immer wieder neue Produkte zu entwickeln und dabei Herausforderungen zu meistern. Über Holzverarbeitung und Modellbau sollen später auch neue „Märkte“ erschlossen werden, dabei können sich die Kinder und Jugendlichen auch als Köche und Köchinnen für das Kindercatering ausprobieren.

Lernen zu arbeiten als Berufsvorbereitung

Die Kinderwerkstatt steht für das Finden von und das Experimentieren mit persönlichen Neigungen und Stärken. Die Aufwandsentschädigung motiviert die jungen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, auch schwierige Arbeitsphasen durchzuhalten. Kinder und Jugendliche erlernen gerade in solchen Schlüsselsituationen, Geduld und Durchhaltevermögen zu entwickeln – Fähigkeiten, die sie benötigen, um die Schule erfolgreich zu beenden, einen Ausbildungsplatz zu finden und für sich eigenständig eine Zukunftsperspektive zu entwickeln. In der Kinderwerkstatt können Kinder und Jugendliche echte Aufgaben haben, lernen, mit Geld umzugehen und Anerkennung in Bereichen erfahren, bei denen ihre Eltern nicht immer Vorbilder sein können. Gleichzeitig sind die Produkte aus der Kinderwerkstatt tatsächlich einzigartig und hochwertig – Maßgefertigt! Unterstützen Sie bitte unser Projekt, durch viele Aufträge oder durch den Erwerb der Hergestellten Produkte und erhalten mit den erstellten Produkten einmalige Unikate. Durch diese Unterstützung können Sie nachhaltig an der Entwicklung der Kinder beteiligt sein. Auch freuen wir uns, wenn Sie uns auch Material zur Verfügung stellen, mit dem neue Produkte entstehen können.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Kinder, die mit teilnehmen möchten, bitte einfach bei den Partnern vor Ort melden.


In Altenburg: bei Innova Sozialwerk e. V., Molbitzer Straße 4, 04600 Altenburg 
In Schmölln: bei Innova Sozialwerk e.V., Altenburger Straße 21, 04626 Schmölln
In Ronneburg: bei Jugendclub Ronneburg, Schloßstraße 19, 07580 Ronneburg
In Bad Köstritz: in der Grundschule Bad Köstritz, Bahnhofstraße 53, 07586 Bad Köstritz

Bei Interesse an der Teilnahme oder zur Auftragserteilung bitte eine Mail an info(at)we4kids.de senden. 
Wir nehmen dann mit Ihnen Kontakt auf.

Sie möchten dieses Projekt unterstützen? Wir freuen uns über jede Spende, denn unsere Projekte werden ausschließlich durch Spenden finanziert. Wir arbeiten 100 % ehrenamtlich und auch politisch unabhängig. Ihr Beitrag fließt deshalb vollständig in dieses Projekt. Sie haben die Möglichkeit, direkt per PayPal zu spenden oder mit einer klassischen Banküberweisung. Danke!